Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Kulturnet
Filmen

Jubilaci


Die Musikgruppe „Jubilaci” stammt aus dem Bergmannsseniorenklub in Bogatynia (dt. Reichenau). Die Gruppe existiert seit 16 Jahren und besteht aus 14 Personen. Zur Gruppe gehören ehemalige Mitarbeiter des Braunkohlebergwerkes Turów, Kraftwerkes Turów und Familien ehemaliger Mitarbeiter. Die Proben der Band finden einmal in der Woche im Bergmannsklub „Jubilat“ statt. Sie singen, weil sie, wie sie selbst betonen, ihre Gesellschaft mögen und einfach singen lieben. Für die musikalische Umrahmung sowie die Aufnahme neuer Gruppenmitglieder ist Kapellmeister Henryk Figielek verantwortlich, der im Bergmannsorchester des Braunkohlebergwerkes Turów spielt. Die Kleidung der Gruppe ist schwarz-grün, denn dies sind auch Bergwerksfarben, so ist auch die Fahne des Bergwerkes.


„Jubilaci“ repräsentieren die Stadt und Gemeinde Bogatynia, sowohl in Polen als auch im Ausland. Sie treten oft in Deutschland und Tschechien auf. Die Band gewann Pokale und Urkunden für den ersten, zweiten und dritten Platz sowie Auszeichnungen. Für manche Auftritte erhielt die Band statt Pokale oder Urkunden Sachpreise, die durchs Ziehen an einzelne Gruppenmitglieder weitergegeben wurden.
Die Gruppe singt Lieder für alle, es sind jedoch überwiegend Bergmannslieder. Sie treten bei allen Feierlichkeiten der Bergleute auf. Darüber hinaus haben sie in ihrem Repertoire festliche, patriotische und kirchliche Lieder sowie Lieder zu verschiedenen anderen Anlässen. Sie wählen die Lieder je nach dem, wo sie singen und welches Programm sie vorstellen sollen, denn es passiert manchmal, dass es schon bei der Einladung konkrete Liederwünsche gibt. Deutsche mögen sehr das Lied „Paloma“. Wenn die Gruppe also in Deutschland singt, dann weiß von vorne herein, dass dieses Stück zwei- oder sogar dreimal als Zugabe gesungen werden muss.


Die Gruppe Jubilaci nimmt an Veranstaltungen, Festivals und Musiktreffen verschiedener Art teil. Schon zum sechsten Mal nahm sie am Festival des künstlerischen Könnens von Senioren in Lubań (dt. Lauban) teil. Es ist ein Festival, das mit Kunsthandwerk verbunden ist, denn Frauen aus der Gruppe erstellen auch Kunsthandwerke. Sie befassen sich mit Häkeln, Stickerei, verschiedenen aus Origami erstellten Schwänen oder Körben, Verzierung von verschiedenen Eiern, Weihnachtskugeln, Zwergen usw. In diesem Jahr wurden beim Festival in Lauban Körbe aus Altpapier und Einwegplastiktüten ausgestellt. Die Einwegplastiktüten wurden in Streifen geschnitten und anschließend entstanden mithilfe einer Häkelnadel daraus Körbe.
Darüber hinaus nimmt die Gruppe jedes Jahr am Internationalen Festival der reifen Sänger “Singende Senioren” in Bogatynia (dt. Reichenau) teil sowie nahm mehrmals an Präsentationen des künstlerischen Schaffens in Deutschland teil. In diesem Jahr wurde die Gruppe zum zweiten Mal nach Niesky eingeladen, wo sie in der Kategorie Bands und Chöre auftrat.


Auch in diesem Jahr nahm die Gruppe am Wettbewerb „Niederschlesische Talentenliga“ in Bogatynia (dt. Reichenau) teil, wo sie unter 20 Teilnehmern, darunter schön singender und tanzender Jugend, eine Auszeichnung für das Gesamtwerk erhielt.
Wenn jemanden gefällt, wie die Gruppe singt, kann man sie einladen, denn "Jubilaci" kommen sehr gerne, um zu singen und sich zu zeigen. Die Gruppe singt sehr oft in Hagenwerder, in Ebersbach sowie in Barud in Deutschland.
Die Gruppe engagiert sich auch für Wohltätigkeitsaktionen, zum Beispiel für die jährliche Aktion der Frauenkirche in Bogatynia (dt. Reichenau).
Neben der Teilnahme an Festivals und Musiktreffen begleitet die Gruppe vom Januar beginnend folgende Feiertage: Oma- und Opatag, Osterei, Mutter- und Vatertag, Stadtfest in Bogatynia, Seniorentag, Jahrestag der Entstehung der Gruppe, Jubiläum der Gründung des Bergwerkes und Jahrestag der Entstehung des Klubs, denn jedes Datum ist anders. Die Gruppe nimmt auch am Treffen der Bergmannsfamilien teil, die an dem Tag stattfindet, an dem auch die heilige Messe zum Barbaratag in der Kirche zelebriert wird. Nach der Messe treffen sich alle Mitglieder bei dem sog. Mittagessen der Bergmannsfamilien. Dann schließen „Jubilaci“ das Jahr mit Auftritten in Deutschland zum Barbaratag sowie mit einem Weihnachtstreffen ab.




 

 

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

Jubilaci

Górniczy Klub Jubilat

59-920 Bogatynia

ul. Pocztowa 2 a

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
Stowarzyszenie Kuźnia Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen Die Europäische Union Operationelles Programm der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen - Polen 2007-2013
Copyright Kulturnet.pl 2014 alle Rechte vorbehalten
TIME: 0.0500