Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Kulturnet
Filmen

CBL


 

CBL ist eine neue deutsche Band aus Görlitz. Chef der Gruppe ist Matthias Brendel, der schon mit zwölf Gitarre gespielt hat und noch heute in seiner Freizeit musiziert . Die weiteren Bandmitglieder sind Paweł Chmurzyński, Musiker, Klavierspieler, Besitzer einer Musikagentur aus Pieńsk (dt. Penzig) und Lech Pawłowski aus Zielona Góra (Grünberg). Wenn es um Verständigung geht, so sind in der Band drei Sprachen angesagt: Deutsch, Polnisch und Englisch. Aber ihrer Meinung nach ist die Sprache selbst unwichtig, die Musik ist eine universelle Sprache und dabei braucht man nicht zu sprechen. Hier spricht Herz, Gefühl, Musik, Noten. Die Bandmitglieder wuchsen in verschiedenen Kulturen auf, aber das, was sie verbindet, ist ihre Liebe zur Musik.


Vor der Entstehung der Gruppe waren sie in anderen musikalischen Formationen tätig. Sie beteiligten sich an unzähligen musikalischen Projekten und Workshops. Sie sind ständig auf der Suche nach neuem Sound. Ihre größte Inspiration und Liebe sind aber zwei Gattungen: Folk und Jazz. Und gerade die zwei Genres möchten sie in ihrem neuen musikalischen Projekt verbinden. Die traditionelle Volksmusik aus Deutschland und Polen, also die europäischen musikalischen Wurzeln, mit Jazz, der sozusagen eine amerikanischen Volksmusikart ist.


Jazz sind ausgefeilte Rhythmik, die Interaktion, Spontanität in der Liedfindung, eine Tonbildung, die sich am vokalen Ausdruck orientiert. Jazz muss auf das besondere Empfinden von Musik der afrikanischen Musikkulturen zurückgeführt werden und der Rhythmus ist das grundsätzliche Element. Auch Improvisierung darf man dabei nicht vergessen. Beim Folk dagegen werden Melodien und Texte traditioneller, volkstümlicher  Musik neu arrangiert oder stilistisch nachgeahmt. Die eingesetzten Instrumente sind meist traditionell akustisch und das sind vor allem:  Gitarre, Fidel, Flöte, Akkordeon und Dudelsack. Die Band CBL möchte auch versuchen, die Elemente der deutschen und der polnischen Folklore zu verbinden. Sie planen daraus etwas Originelles entstehen zu lassen.
CBL sind für Workshops zu diesem und ähnlichen Themen offen. Während solcher Veranstaltung könnten sie den jungen Musikern, Schülern, Studenten oder auch anderen interessierten Personen etwas über Harmonie in Jazz und in ethnischer Musik sagen, zeigen, vorspielen. Die Workshops können sich an deutsch-, polnisch-, sowie englischsprachige Teilnehmer ausrichten, je nach dem Bedarf.


Ihr erster Auftritt war während der Videoaufnahmen für das Projekt "Kulturnet" in Polen. Sie würden sich über alle Einladungen freuen. Sie können sich gut vorstellen, auf verschiedenen Festen, Festivals, Familienfeiern wie Hochzeiten oder Geburtstage, bei Jubiläen, Ausstellungen, Konzerten, aufzutreten; kurzum auf jeder Veranstaltung, auf der sie mit ihrer Musik gerne gesehen und gehört würden.
Für ihre Musik wollen sie keine bestimmte Zielgruppe nennen. Ihre Musik resultiert aus ihrer großen Liebe zu Jazz und den Klängen, die für die afroamerikanische Tradition charakteristisch sind, bereichert durch die Melodien traditioneller europäischen Volksmusik. Solche musikalische Mischung muss eigentlich für alle Altersgruppen passend sein. Jung oder alt, jeder soll etwas für sich dabei finden können.

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                 

 

...........

Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
Stowarzyszenie Kuźnia Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen Die Europäische Union Operationelles Programm der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen - Polen 2007-2013
Copyright Kulturnet.pl 2014 alle Rechte vorbehalten
TIME: 0.1917